Fußknochenchirurgie

Fußknochenchirurgie

Zusammenfassung der Chirurgie

Anästhesietyp Vollnarkose

Betriebsdauer 1 – 2 Stunden

Krankenhausaufenthalt Dauer 1 – 2 Tage

Rückkehr zur Arbeitszeit 2 – 3 Monate

Über Fußknochenchirurgie

Die Fußknochenstruktur hat sich so entwickelt, dass sie die Belastung des Körpers ohne Verformung tragen kann, solange sie lange Zeit keinen extremen Auswirkungen ausgesetzt ist. Fußknochen erfüllen ihre Funktionen auf einer bestimmten Achse und ermöglichen es dem Menschen, ein Leben lang ohne Probleme zu gehen. Dieser fehlerfreie Prozess wird jedoch aufgrund verschiedener kontrollierbarer und unkontrollierbarer Effekte gestört, und es können Situationen auftreten, die ein Eingreifen erfordern. Situationen, in denen ein Eingreifen erforderlich ist, verringern im Allgemeinen die Steh- und Gehfähigkeit des Einzelnen. Selbst wenn diese Aktivitäten die Fähigkeit zum Gehen und Stehen nicht beeinträchtigen, manifestieren sie sich bei diesen Aktivitäten als Probleme, die Reaktionen wie Schmerz und Schmerz verursachen.

Orthopäden sind für die Behandlung von Deformitäten, Verletzungen und Quetschungen verantwortlich, die aus irgendeinem Grund im Fußknochen auftreten können. Da die Funktionen, die es auf den Körper ausübt, von entscheidender Bedeutung sind, sollten alle chirurgischen und nicht-chirurgischen Eingriffe in diesem Bereich von auf Fußanatomie spezialisierten Ärzten durchgeführt werden. Fußknochenoperationen werden vorgestellt und als Lösung für das Problem angewendet, bei dem das Problem die Kapazität erreicht, die das Gehen und Stehen beeinträchtigen kann. Deformitäten wie Hallux Valgus sind die Hauptprobleme, die das Gehen und Stehen erschweren.

Fußknochenchirurgie

Die Fußknochenchirurgie ist eine chirurgische Methode, mit der das Problem des Fußknochenvorsprungs bei den Menschen vollständig beseitigt werden soll. Mit dieser Methode wird der Hallux Valgus, den nicht-chirurgische Methoden nicht beseitigen können, vollständig gelöst und der Patient kehrt problemlos zu seinem normalen Leben zurück.

Hallux valgus, dh Fußknochenvorsprung, tritt grundsätzlich aus zwei Gründen auf. Die erste davon ist genetisch bedingt. Da Menschen keine Chance haben, genetische Ursachen zu stören, sollte, wenn die Ursache genetisch bedingt ist, eine frühzeitige Diagnose und Behandlung durchgeführt werden. Der zweite Grund ist eine Situation unter der Kontrolle von Individuen. Der Fuß hat bestimmte Bedürfnisse, während er seine üblichen Funktionen ausführt. Eine dieser Anforderungen ist ein Schuh, der für die Ergonomie geeignet ist. Fußknochen entwickeln sich um eine bestimmte Achse und reagieren mit Schmerzen und Schmerzen in den von dieser Achse erlebten Ausrutschern. Schuhe, die den Spitzenbereich des Fußes auf beiden Seiten straffen und lange verwenden, sind die Hauptursache für diese ergonomische Störung. Selbst wenn keine genetische Veranlagung vorliegt, ist der Hallux Valgus, der aufgrund der Verwendung ungeeigneter Schuhe auftritt, die ungeeignete Position der beiden Knochen, die die Hauptlast des Körpers tragen. Der erste Kammknochen des Daumens dreht sich nach innen und drückt den Daumen nach außen. Infolge dieser Kompression tritt ein dreieckartiger Winkel zwischen den beiden Knochen auf. Vom Zehenprofil des Fußes aus gesehen bildet der äußere Punkt des Winkels eine Ausbuchtung. Der Grund, warum Hallux Valgus unter den Menschen als Zehenknochenvorsprung bekannt ist, ist dieser Vorsprung. Dieser Vorsprung, der aus dem Profil deutlich zu erkennen ist, ist bei Frauen häufiger als bei Männern.

Obwohl dies nicht als Hauptfaktor angegeben werden kann, ist ein weiterer Grund, der als Nebenfaktor angegeben werden kann, das Vorhandensein von Übergewicht. Laut statistischen Daten ist der Hauptgrund in Fällen von Hallux Valgus die Verwendung von falschen Schuhen, während die damit verbundene Ursache Fettleibigkeit zu sein scheint; Der dritte Grund wird als genetische Veranlagung angegeben. Fußknochenvorsprung ist eines der häufigsten orthopädischen Probleme im Zusammenhang mit dem Fuß. Obwohl die endgültige Lösung für dieses orthopädische Problem die Operation ist, können nicht-chirurgische Methoden auch vor der Operation angewendet werden, um Schmerzen zu beseitigen und die Progressionsrate zu verringern.

Bedingungen, die eine Fußknochenchirurgie erfordern

Die Gründe, aus denen der Fußknochen besteht, werden in zwei Gründe unterteilt: genetisch und umweltbedingt. Eine Fußknochenchirurgie ist nicht in jedem Fall anwendbar. Die Methoden, die hauptsächlich bei Patienten mit dieser Beschwerde angewendet werden, sind nicht-chirurgische Methoden. Der Hauptzweck dieser Methoden besteht darin, die Progressionsrate der Hallux-Valgus-Deformität, von der bekannt ist, dass sie progressiv ist, zu verringern oder sogar zu stoppen. Die Hauptmotivation für die Operation ist, ob der Vorsprung Schmerz und Schmerz bringt. Chirurgische Anwendungen werden im Allgemeinen nicht bei schmerzloser Hallux-Valgus-Deformität durchgeführt, sondern können auf Wunsch des Patienten aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden. Chirurgische Anwendungen bleiben die einzige Methode, die angewendet werden kann, wenn nicht-chirurgische Methoden bei Schmerzen unwirksam sind und die Schmerzen das Leben des Patienten unerträglich machen. Mit anderen Worten, die Hauptbedingung, die eine Operation erfordert, ist das Vorhandensein von Schmerzen und das Ausmaß, in dem dieses Vorhandensein das Leben des Patienten beeinflusst. Die beim Patienten vorhandene ästhetische Angst kann als sekundäre Motivation dargestellt werden.

Hallux Vagus (Fußknochenvorsprung)

Hallux valgus ist der Name der Deformität, die in der medizinischen Literatur als Vorsprung des Fußknochens bekannt ist. Es gibt genetische und Umweltfaktoren, die den Fußknochenvorsprung ausmachen. Zu den Umweltfaktoren zählen die Verwendung ungeeigneter Schuhe und Gewichtsprobleme. Infolge dieser Faktoren, die die Fußknochenstruktur stören, bildet sich in der Knochenstruktur des Daumens ein dreieckiger Winkel, und der Daumen kann seine Funktionen nicht mehr ausführen. Wenn die Situation nicht bemerkt wird und vom Fuß die gleiche Leistung erwartet wird, versucht der zweite Finger, der sich nicht zum Tragen der Last entwickelt hat, die Rolle des Daumens zu übernehmen. Infolgedessen beginnt der Schmerz im zweiten Finger, der den Daumen nicht ersetzen kann. Hallux valgus ist ein orthopädisches Problem, das behandelt werden muss. Aufgrund des Vorsprungs, den der Knochen am seitlichen Profil des Fußes erzeugt, wird er im Volksmund als Fußknochenvorsprung bezeichnet.

Andere Abteilungen

Orthopädie

Blog

Berühmte Fehler bei fortgeschrittener Mitralklappeninsuffizienz

Die Mitralklappe befindet sich zwischen dem linken Ventrikel und der Ohrmuschel des Herzens und …

Herzchirurgie mit den Augen von Mustafa Güden

Die Idee entstand aus Mustafa Güdens Erfahrungen; Von dem Moment an, in dem sich der Patient für eine Operation entscheidet …

Was ist Trockennadeltherapie?

Es sieht der Akupunktur in seiner Form sehr ähnlich, unterscheidet sich jedoch in den Anwendungen …

Cholangiosarkom

Das Cholangiosarkom ist in Leber und Leber unterteilt.

Beni Haberdar Ediniz
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Scroll to Top